....................................................................................................................

Der Grundgedanke des Klavierunterrichts von Michael Michelev besteht darin, dass die Technik des Klavierspiels hauptsächlich mit der Gehörbildung einhergehen soll. Wie etwa ein Geigen-
spieler oder ein Sänger kann auch ein Klavierspieler lernen,
vor allem den Ton zu treffen, nicht die Taste.
...........................................................................................................................

Man soll also von der Melodie ausgehen und nicht von der mechanisch gelernten Abfolge der richtigen Tasten. Mehr noch: Michael Michelev sagt, die pianistische Fingerfertigkeit ist nicht die Voraussetzung für das Klavierspielen, sondern sie bildet sich aus dem richtigen Umgang mit dem Instrument nach und nach selbst heraus.
.......................................................................................................................

Auf diesem Weg läßt sich das Klavierspielen anders lernen. Mit der Aufforderung, vor allem hören zu müssen, nimmt der Lehrer seinem Schüler die Hemmung vor dem Klavier: "Es ist nicht schlimm, wenn Sie zunächst daneben greifen. Hauptsache, Sie folgen der Melodie."
.......................................................................................................................

Es geht also nicht um die Tonleiter, die hoch und runter gespielt wird, und nicht um die Etüden, die bei einem nicht professionellen Spieler nur zur Verspannung führen. Bereits während der ersten Unterrichtsstunden ist es möglich, ein Lied, eine Melodie, selbständig hervorzubringen.

 
 
home
kontakt